Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 110

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Zu Hause bei den Khmer

    Lernen Sie das Landleben Kambodschas bei einer einheimischen Familie kennen

    • Keyfacts
    • In Kürze
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Ausflug in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Phnom Penh - Kampong Thom - Siem Reap oder umgekehrt
    Reisepreis: € 172,- p.P. bei 2 Personen
    Details zur Komfortvariante am Seitenende
    Highlights: ✓ Einblick in das Leben auf dem Land
    ✓ Besuch der Tempel von Sambor Prei Kuk
    ✓ Radtour in die Umgebung von kampong Thom

    Bei diesem Baustein haben Sie eine der wenigen Möglichkeiten, das ruhige kambodschanischen Landleben wirklich kennen zulernen. Sie übernachten in einem einfachen Homestay bei einer einheimischen Khmer-Familie. Zusammen mit Ihrem Englisch sprechenden Guide ziehen Sie in die Natur und können die Tempel von Sambor Prei Kuk erkunden. Diese Tempel sind Jahrtausende alt und geben Ihnen einen Einblick in die Geschichte des Kambodschanischen Reiches. Bei der Abreise wird es Ihnen schwer fallen, sich von Ihren neuen Freunden zu verabschieden.

    Übernachtung: 2 Nächte in einem schlichten Homestay auf dem Land Komfort 1
    Aktivitäten: Fahrradausflug zu den Ruinen von Sambor Prei Kuk in einer Kleingruppe mit Englisch sprechendem Guide
    Transport: Transfer mit dem Auto zum Busbahnhof in Phnom Penh oder Siem Reap, Fahrt mit dem öffentlichen Bus bis Kampong Thom, Transfer mit dem Tuk Tuk zum Homestay, Transfer mit dem Tuk Tuk zum Busbahnhof, Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Phnom Penh oder Siem Reap
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    Khmer bei der Arbeit in Kampong Thom

    Ihr Homestay – Zu Gast bei den Khmer in einem Dorf in Kampong Thom

    Tag 1 – Phnom Penh/Siem Reap – Kampong Thom

    Am morgen werden Sie von einem lokalen Fahrer zum Busbahnhof gebracht. Nachdem er die Fahrkarte für Sie gekauft und Ihnen Ihren Bus gezeigt hat, fahren Sie weiter zu Ihrer gastfreundlichen Khmer Familie.

    Das Dorf Kampong Thom liegt im Landesinnern Kambodschas, einige Stunden östlich von Phnom Penh. Hier können Sie noch das ursprüngliche Kambodscha erleben: auf den Reisfeldern wird saisonal noch von Hand gearbeitet, Familien wohnen in Holzhäusern und die Kinder am Straßenrand winken Ihnen beim Vorbeifahren begeistert zu. Bei Ankunft in Kompong Thom werden Sie am Busbahnhof abgeholt und mit einem Tuk-Tuk in etwa einer Stunde zu Ihrem Homestay gebracht. Ihre Gastfamilie der Khmer wird Sie freundlich begrüßen. Sie übernachten in einem einfachen Häuschen von wo aus Sie das Landleben auf interaktive Art kennen lernen. Für den Nachmittag haben wir nichts geplant, Sie haben also Zeit, das Dorf zu erkunden.

    Tempel von Sambor Prei Kuk

    Entdecken Sie die überwucherten Tempel von Sambor Prei Kuk

    Tag 2 – Sambor Prei Kuk erkunden

    Während Ihrer Reise werden Sie im Dorf nur von den Vogelgeräuschen und dem Hahnengeschrei geweckt. Nach dem Frühstück radeln Sie zusammen mit Ihrem lokalen Guide zu den Ruinen von Sambor Prei Kuk. Sie entdecken zu Fuß die historischen Tempel wie Prasat Sambor und Prasat Tor. Diese Tempel sind zum Teil etwas verfallen, aber trotzdem sehr beeindruckend. Manche stammen aus dem ersten Jahrtausend und sind sogar noch älter als die Tempel von Angkor.

    Sie fahren mit dem Rad durch den Wald zurück ins Dorf für ein kambodschanisches Picknick. Nach dem Mittagessen nehmen Sie am Leben der kambodschanischen Dorfbewohner teil. Sie können selber wählen, was Sie gerne machen möchten. Helfen Sie den Bauern bei der Ernte und dem Pflanzen des Reises, weben Sie ein farbenfrohes Seidentuch oder helfen Sie beim Bildhauen einer Skulptur. Sprechen Sie ruhig Ihren Guide an, wenn Sie selbst Hand anlegen wollen. Sie können auch einfach eine Radtour durch die Umgebung machen. Abends erholen Sie sich von den Erlebnissen des Tages und genießen ein herrliches Abendmahl.

    Einheimischer Khmer ist mit einem Karren auf der Straße unterwegs

    Ein typisches Bild im ländlichen Kambodscha

    Tag 3 – Abschied von den Khmer

    Trotz der einfachen Unterkunft ohne Elektrizität, warmes Wasser und Klimaanlage wird Ihnen der Abschied nicht leicht fallen.

    Sie haben zwei Tage in der Dorfgemeinschaft gelebt und wurden wie ein Einheimischer aufgenommen. Dies ist eine ganz andere Seite Kambodschas, die Ihnen entgeht, wenn Sie nur größere Orte oder den Strand besuchen. Dieses Erlebnis werden Sie bestimmt nicht vergessen und sollte auf einer Reise durch Kambodscha nicht fehlen.

    Nach dem Frühstück werden Sie mit dem Tuk-Tuk zurück zum Busbahnhof in Kampong Thom gebracht. Von hier aus nehmen Sie den Bus nach Siem Reap oder fahren zurück nach Phnom Penh.

    Für diese Reise bieten wir folgende weitere Varianten an:

    Zu Hause bei den Khmer mit Auto und Abstecher zu weiteren Ruinen

    Wenn Sie lieber komfortabel mit dem eigenen Wagen mit Fahrer reisen und zudem noch weitere Ruinen aus der Angkor-Zeit besuchen möchten, dann planen wir Ihnen das gerne entsprechend ein.

    Reisekosten: € 305,- p.P. bei 2 Personen
    Leistungen: wie oben beschrieben; zusätzlich: Der Transfer bis/von Khampong Thom findet im Auto mit Fahrer statt. Zwischen Sambor Prei Kuk und Siem Reap besuchen Sie weitere Ruinen aus der Angkor Zeit.

    Sie besuchen dann unterwegs zwischen Sambor Prei Kuk und Siem Reap auch Beng Mealea, einen unserer Meinung nach spektakulären Tempel im Dschungel. Sie

    machen auch einen Stopp bei der Brücke Spaen Kambor Or, die ebenfalls aus der Angkor-Periode stammt. Da Sie die Strecken mit dem eigenen Auto zurücklegen, können Sie unterwegs auch ein paar zusätzliche Fotostopps einlegen. Das Programm während des eigentlichen Homestays findet wie oben beschrieben statt.
    weiter lesen

    Welche Variante möchten Sie anfragen?

    Zu Hause bei den Khmer
    Zu Hause bei den Khmer mit Auto und Abstecher zu weiteren Ruinen
    x