Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880 110

    Öffnungszeiten:

    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Frau kauft frisch gepressten Saft an Straßenrand

    3 Wochen Kambodscha

    Erleben Sie kulturelle und landschaftliche Highlights und entspannen am Strand im Süden

    3 Wochen Kambodscha
    • Keyfacts
    • Programm
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise, teilweise mit Ausflügen in einer Gruppe
    Reisedauer: 21 Tage / 20 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Bangkok – Siem Reap – Battambang – Phnom Penh – Cardamom Tented Camp - Kep – Sihanoukville – Phnom Penh
    Reisepreis: 1888,- p.P. bei 2 Personen
    Highlights: ✓ Die rauschende Metropole Bangkok
    ✓ Beeindruckende Tempel von Angkor Wat
    ✓ Alltagsleben in Battambang
    ✓ Übernachtung im Dschungel
    ✓ Entspannung am Strand von Sihanoukville
    Tag 1: Internationaler Flug nach Bangkok (nicht im Rundreisepreis inbegriffen)
    Tag 2-3: Ankunft in Bangkok, Transfer zum Hotel und Stadtbesichtigung in Eigenregie
    Tag 4: Fahrt von Bangkok nach Siem Reap
    Tag 5: Besuch der Tempelruinen von Angkor mit Guide
    Tag 6: Stadtbesichtigung von Siem Reap in Eigenregie oder weitere Erkundung von Angkor
    Tag 7: Busfahrt von Siem Reap nach Battambang
    Tag 8: Erkundung der Umgebung von Battambang mit Guide
    Tag 9: Busfahrt von Battambang nach Phnom Penh
    Tag 10: Stadtbesichtigung Phnom Penh mit Guide
    Tag 11: Kochkurs und Bootsausflug in Phnom Penh
    Tag 12: Busfahrt zum Botum Sakor Nationalpark ins Cardamom Tented Camp
    Tag 13: Dschungelabenteuer im Cardamom Tented Camp
    Tag 14: Busfahrt vom Cardamom Tented Camp nach Kep
    Tag 15: Besuch des Krabbenmarktes von Kep und der vorgelagerten Badeinsel Koh Tonsay
    Tag 16: Busfahrt von Kep nach Sihanoukville
    Tag 17-19: Badeaufenthalt in Sihanoukville
    Tag 20-21: Transfer von Sihanoukville nach Phnom Penh und internationaler Rückflug (nicht im Rundreisepreis inbegriffen) oder optionale Verlängerung
    Übernachtung: 18 Nächte in landestypischen Hotels und einem Safarizelt im Dschungel Komfort 2-3
    Aktivitäten: Tagesausflüge in Siem Reap, Battambang, Phnom Penh und Kep jeweils mit Englisch sprechendem Guide, geführte Wanderung im Botum Skaor Nationalpark
    Transport: Transfer mit privatem Fahrer im klimatisierten Minibus von Bangkok nach Siem Reap, Transfers während der Ausflüge, klimatisierter Bus von Siem Reap nach Battambang und von Battambang nach Phnom Penh, Transfer mit privatem Fahrer im klimatisierten Minibus von Phnom Penh nach Trapeang Rung, von Trapeang Rung nach Kep und von Kep nach Sihanoukville, klimatisierter Bus von Sihanoukville nach Phnom Penh
    Mahlzeiten: 18 x Frühstück, 3 x Mittagessen, 2 x Abendessen
    • internationaler Flug

    • weitere Mahlzeiten und Getränke

    • Trinkgelder

    • Visum für Kambodscha

    • Transfers Busbahnhöfe – Hotels – Busbahnhöfe

    • Eintrittsgelder

      • Angkor Wat: circa 37 US-Dollar pro Person
      • Phnom Penh: circa 25 US-Dollar pro Person
    • optionale Ausflüge nach Interesse buchbar

    Aussicht auf den Chao Phraya Fluss in Bangkok

    Blick auf den Fluss

    Tag 1 & 2 – Abflug Europa und Ankunft in Bangkok

    Nach Ihrer Ankunft in Bangkok werden Sie zu Ihrem zentral gelegenen Hotel gebracht, das circa 10 Minuten (oder 5 Minuten mit Tuk Tuk) von der geselligen Khao San Road entfernt liegt. Ihr geräumiges Zimmer ist klimatisiert und auf dem Hoteldach befindet sich ein Swimming-Pool zur Abkühlung. Wer direkt Kultur einatmen will, der kann sich zum Grand Palace, dem Palast des thailändischen Königs, begeben: die Sehenswürdigkeit “Nummer 1” für jeden Bangkok Besucher. Der Grand Palace liegt 10 Minuten per Taxi oder Tuk-Tuk entfernt, bis 15:30 Uhr ist der Eintritt möglich. Denken Sie an passende Kleidung, im Palast und in den Tempeln sollten Ihre Knie und Schultern bedeckt sein.

    Marktverkäuferin in Bangkok

    Unterwegs auf einem schwimmenden Markt

    Tag 3 – Bangkok erkunden

    Bangkok – das heißt viele Tempel, Geschäfte, enge Gassen sowie Ausgeh- und Shoppingmöglichkeiten. Wenn Sie gestern schon den Grand Palace besucht haben, erkunden Sie doch heute den Wat Po mit seinem 45 Meter langem, liegenden Buddha, den Wat Arun, den Tempel der Morgenröte und den Wat Benjaabopit (den marmornen Tempel).

    Mit dem Expressboot können Sie auf eine tolle und schnelle Art ganz Bangkok erreichen. Die Kanäle an der anderen Seite des Chao Paya Flusses (die Khlongs) sind eine faszinierende Welt mit schwimmenden Märkten und hölzernen Häusern. Wenn Sie Bangkok ausgiebiger erkunden wollen, dann planen wir Ihnen gerne eine zusätzliche Übernachtung ein.

    Grenzschalter zwischen Thailand und Kambodscha

    Am Grenzübergang

    Tag 4 – Fahrt nach Siem Reap

    Morgens gegen 7:00 Uhr werden Sie von Ihrem Hotel in Bangkok abgeholt und in 4 bis 5 Stunden in einem bequemen Minibus zur kambodschanischen Grenze gebracht. im Grenzort Aranyaprathet bekommen Sie alle nötigen Stempel (die Visumskosten liegen bei etwa 30 US-Dollar, Sie benötigen 2 identische Passfotos) und laufen dann über die Grenze nach Poi Pet. Dort werden Sie bereits von Ihrem kambodschanischen Fahrer erwartet, mit dem Sie im klimatisierten Auto nach Siem Reap reisen. Hier beginnt Ihr 3 Wochen Kambodscha Abenteuer.

    Die Fahrt dauert etwa 3 Stunden. Die Straßen in Kambodscha sind staubig und nicht mit unseren Straßenverhältnissen zu vergleichen. Auf dem Weg nach Siem Reap reisen Sie an vielen Dörfern vorbei und sehen wie die Menschen wohnen und arbeiten. Am Nachmittag haben Sie Ihr Ziel erreicht. Sie übernachten in einem komfortablen Hotel im Zentrum der Stadt. Die Zimmer sind klimatisiert und im landestypischen Stil dekoriert. Ein Pool lädt zum Erfrischen ein.

    Familie vor Angkor Wat

    Angkor Wat – ein beliebtes Fotomotiv

    Tag 5 – Angkor mit Guide erkunden

    Heute steht der Tag ganz im Zeichen der Tempel von Angor Wat. Ein Fahrer und ein Guide holen Sie nach dem Frühstück ab und erkunden mit Ihnen die komplexen Tempelanlagen.

    1992 wurden die Tempel von Angkor zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und liegen auf einer Fläche von mehr als 400 km² verstreut. Die berühmtesten Tempel liegen allerdings in der Umgebung von Siem Reap. Trotz der zahlreichen Touristenströme war Angkor Wat für uns ein Ort mit besonderer Atmosphäre. Die Lichtverhältnisse in den frühen Morgenstunden und am Abend tauchen die Anlagen in ein eindrucksvolles Licht. Im Anschluss kehren Sie zurück nach Siem Reap und verbringen dort eine weitere Nacht.

    Frau auf dem Nachtmarkt in Siem Reap

    Souvenirs shoppen

    Tag 6 – Siem Reap und Umgebung auf eigene Faust

    Heute besichtigen Sie Angkor, Siem Reap und die Umgebung auf eigene Faust. Von Angkor Wat haben Sie schon einen guten Eindruck. Man kann endlos zwischen den Statuen, Tempeln und historischen Figuren umherstreifen. Die Tempel wurden in verschiedenen Perioden gebaut. Hierdurch haben sie alle einen anderen Charakter. Bei dem bekanntesten Tempel Angkor Wat kann man einen hinduistischen Einfluss erkennen, während beim Tempel Angkor Thom der buddhistische Einfluss überherrscht. Der Bayon ist bekannt wegen seiner vier großen Gesichter, die in je eine der vier Himmelsrichtungen schauen.

    Wir können Ihnen auch eine halbtägige Countryside-Tour per Fahrrad anbieten. Geben Sie uns den Wunsch einfach im Anfragegormular mit an. Sie schlafen wieder in Siem Reap.

    Wat Ek Phnom - Tempel am Ortsrand von Battambang

    Entdecken Sie verborgene Tempel bei Battambang

    Tag 7 – Fahrt nach Battambang

    Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem komfortablen und klimatisierten Bus nach Battambang. Unterwegs fahren Sie an kleine Dörfern, winkenden Kindern und Pfahlhäusern vorbei, die von üppig wachsenden Bäumen umgeben sind. Die Fahrt dauert circa 5 bis 6 Stunden.

    Am frühen Nachmittag erreichen Sie Battambang und nehmen sich selbst ein Tuk Tuk zu Ihrer Unterkunft. Sie übernachten heute in einem komfortablen Hotel in einer grünen Gartenanlage. Die Zimmer sind mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet und klimatisiert. Der Pool lädt zum Erfrischen und Sonnenbaden ein. Genießen Sie die Ruhe oder unternehmen Sie noch eine kleine Tour durch Battambang. Diese Provinzstadt ist zwar die zweitgrößte Stadt des Landes, dennoch herrscht hier eine entspannte Atmosphäre.

    Traditionelle Herstellung von Nudeln in Kambodscha

    Zu Besuch in einem kleinen Dorf bei Battambang

    Tag 8 – Durch´s ländliche Kambodscha zu verborgenen Tempeln

    Heute unternehmen Sie mit einem Englisch sprechenden Guide einen Ausflug in das Umland von Battambang und lernen dabei mehr über das ländliche Leben. Ihr erstes Ziel ist eine Fahrt mit der Bambusbahn, einer kleinen Plattform mit Fahrgestell und Motor. Sie fahren weiter durch kleine, authentische Dörfer, wo Sie je nach Jahreszeit beobachten, wie sticky rice und Fischpaste gemacht und wie Reis- und Bananenpapier hergestellt werden. Anschließend besuchen Sie den Wat Ek Phnom, einen der schönsten Tempel aus der Angkor-Periode. Viele der Mauern sind inzwischen leider eingestürzt und von Gras und Büschen überwuchert.

    Nach dem Mittagessen fahren Sie zu den Killing Caves. Nach einem etwa 15-minütigen Aufstieg überblicken Sie das Umland mit den grünen Reisfeldern und schroffen Karsthügeln. In der Abenddämmerung können Sie beobachten, wie tausende Fledermäuse Ihre Höhle am Fuße des Berges verlassen. Zurück in Ihrem Hotel können Sie sich von den vielen verschiedenen Eindrücken am Pool erholen.

    3 Wochen Kambodscha - Touristin vor komfortablen, öffentlichem Bus in Kambodscha

    Fahrt mit dem komfortablen, öffentlichen Bus.

    Tag 9 – Abreise nach Phnom Penh

    Nach dem Frühstück begeben Sie sich mit einem Tuk Tuk zur Busstation. Von hier fahren Sie mit dem Bus nach Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas. Wenn Sie die Stadt erreicht haben, fahren Sie selbstständig mit einem Taxi zum Hotel. Sie übernachten in einem komfortablen Hotel in zentraler Lage. Die Zimmer haben eine Klimaanlage, ein Pool ist auch vorhanden. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung. Erkunden Sie doch die nähere Umgebung auf eigene Faust.

    Monument bei den Killing Fields in Phnom Penh

    Auch die Geschichte des Landes gehört zu einer Kambodschareise

    Tag 10 – Phnom Penh entdecken mit Tuol Sleng und Killing Fields

    Heute zeigt Ihr Guide Ihnen nicht nur die Sehenswürdigkeiten in der Stadt, sondern auch die etwas abgelegeneren Seiten von Phnom Penh, wie das Tuol Sleng Museum und die Killing Fields.

    Im Jahre 1975 zogen die Roten Khmer in die kambodschanische Hauptstadt Phnom Penh ein. Pol Pot wurde Premierminister von Kambodscha und versuchte Kambodscha auf blutigem Wege in einen kommunistischen Agrarstaat umzuwandeln. Städte mussten ausradiert werden und alle Einheimischen sollten Bauern werden. Geld, Schulen, Religion und Privatbesitz wurden abgeschafft. Eheschließungen wurden fortan arrangiert und Kinder von ihren Eltern getrennt. Wer nicht mitmachte, wurde umgebracht. Wer eine Brille trug oder eine Fremdsprache konnte, war schon verdächtig. Auch Intellektuelle und Akademiker wurden getötet.

    Das Tuol Sleng Museum ist ein unglaublich beeindruckendes und erschreckendes Museum, wo Sie sehr direkt mit der Geschichte konfrontiert werden. Diese ehemalige Schule wurde während der Herrschaft der Roten Khmer als Gefängnis benutzt, in dem politische Gegner gefoltert wurden. Für viele war dies der letzte Aufenthaltsort, bevor sie zu den Massengräbern, den „Killing Fields” abgeführt wurden. Eine intensive Erfahrung während Ihrer 3 Wochen Kambodscha Reise.

    Reisende beim Kochkurs in Phnom Penh

    Kochen in Kambodscha

    Tag 11 – Phnom Penh mal anders

    Damit Sie nicht nur die Highlights der Hauptstadt entdecken sondern auch tiefer in die kambodschanische Kultur eintauchen haben wir Ihnen heute diesen Ausflug eingeplant.

    Sie machen einen kambodschanischen Kochkurs und fahren mit dem Boot über den berühmten Tonle Sap See. Der Ausflug startet mit einem Besuch eines lokalen Markts um die Zutaten für Ihr selbstgekochtes Mittagessen zu besorgen. Anschließend bereiten Sie gemeinsam mit anderen Reisenden die ersten Speisen zu.

    Nach dem selbstzubereiteten Mittagessen werden Sie zum Bootsausflug abgeholt. Von Ihrem Boot aus können Sie die ländliche Umgebung beobachten und haben eine ganz neue Aussicht auf Phnom Penh. Sie werden schwimmende Häuser an diesem See sehen und können die Fischer bei der Arbeit beobachten. Ihr Englischsprechender Guide gibt Ihnen gern Auskunft zum Leben auf dem Tonle Sap See.

    Das Cardamom Tented Camp liegt mitten im dichten Dschungel

    Das Cardamom Tented Camp ist nur über den Fluss zu erreichen

    Tag 12 – Fahrt zum Cardamom Tented Camp

    Mit einem Minibus verlassen Sie Phnom Penh nach dem Frühstück und fahren nach Trapeang Rung, ein kleines Dorf am Rande des Botum Sakor Nationalparks. Mit einem Longtailboot verlassen Sie hier die Zivilisation und dringen immer weiter in den unberührten Dschungel der Cardamom Bergwelt vor. Das Cardamom Tented Camp befindet sich im flachen Grasland direkt Fluss. Die Zelte sind einfach aber komfortabel eingerichtet mit privatem Bad und Ventilator. Sie können zu Fuß die unmittelbare Umgebung des Camps auf einem Trampelpfad erkunden oder Sie paddeln Sie mit einem Kajak den Fluss hinab. Während des Abendessens erwacht der Dschungel um Sie herum. Lauschen Sie den Geräuschen der Tierwelt und genießen Sie die Idylle inmitten des dichten Regenwaldes.

    Mit Ranger und Guide den Regenwald erkunden

    Mit einem Ranger erkunden Sie den Dschungel

    Tag 13 – Erkundung des Dschungels

    Bereits in den frühen Morgenstunden sorgt die Tierwelt für eine einzigartige Geräuschkulisse um Sie herum. Gemeinsam mit einem englischsprachigen Guide und einem Ranger durchstreifen Sie nach dem Frühstück den dichten Dschungel und erfahren, wie die 180 km² große Waldfläche vor Wilderern und Holzfällern geschützt wird. Beim Besuch der Ranger-Station sehen Sie die Fallen und Waffen, welche die Ranger in der letzten Zeit gefunden oder konfisziert haben.

    Nach einem stärkenden Mittagessen kehren Sie mit dem Kajak auf dem Preak Tachan River zum Cardamom Tented Camp zurück. Dabei können Sie sich zwischendurch gemütlich den Fluss hinabtreiben lassen, während Sie die unberührte Natur beobachten. Zurück im Camp empfiehlt sich ein erfrischendes Bad im Fluss. Der Steg des Camps ist mit Sonnenliegen ausgestattet, so dass Sie von hier die Idylle des Dschungels genießen oder ein erfrischendes Bad im Fluss nehmen können. Abends verwöhnt Sie die Köchin des Camps erneut mit köstlichen kambodschanischen Gerichten, bevor Sie sich in ihr gemütliches Zelt zurückziehen.

    Fischer im Hafen von Kep

    Beobachten Sie die Fischer am Hafen

    Tag 14 – Bootstour und Fahrt nach Kep

    Ausgerüstet mit Fernglas und Fotoapparat begeben Sie sich noch vor dem Frühstück mit einem Boot auf die Suche nach den Tieren, deren Laute die einzige Geräuschkulisse der letzten Tage waren. Nach dem Frühstück verlassen Sie das Cardamom Tented Camp und kehren – ebenfalls mit dem Boot – nach Trapeang Rung zurück. Von hier bringt Sie ein Fahrer in gut 3 1/2 Stunden ins bei Touristen eher unbekannte Küstenstädtchen Kep.

    Der kleine Fischerort ist vor allem für seine ruhige, fast schon verschlafene Atmosphäre bekannt. Sie übernachten in einem gemütlichen Bungalow in Hügellage mit Pool und Blick auf das Meer. Das Hotel verfügt über eine gepflegte Gartenanlage zum Entspannen und die Zimmer sind allerlei Annehmlichkeiten sowie einer Klimaanlage ausgestattet. Entlang der Küste gibt es zahlreiche Fischrestaurants und einen kleinen, feinsandigen Strand. In Kep begegnen Ihnen größtenteils Einheimische, die auf dem berühmten Krabbenmarkt frische Meeresfrüchte kaufen.

    Strandidylle auf Koh Tonsay (Rabbit Island)

    Entspannen am Strand von Rabbit Island

    Tag 15 – Krabbenmarkt und Koh Tonsay

    Heute besuchen Sie den Krabbenmarkt von Kep und entspannen auf der kleinen Insel Koh Tonsay. Nach dem Frühstück werden Sie von Ihrem Guide abgeholt und besuchen den berühmten Krabbenmarkt, der für das süßeste Krabbenfleisch in ganz Kambodscha bekannt ist.

    Danach werden Sie zum Pier gefahren, von wo aus Sie in einer knappen halben Stunde auf die vorgelagerte Insel Koh Tonsay (Rabbit Island) gelangen. Hier erwarten Sie weiße Sandstrände und unzählige Kokospalmen, die sich im sanften Wind wiegen. Entspannen Sie auf einer Hängematte im Schatten der Bäume oder erfrischen Sie sich im türkisfarbenen, flach abfallenden Meer. Nachmittags kehren Sie zum Festland zurück und werden zu Ihrem Hotel zurückgebracht.

    Frucht am Strand von Sihanoukville

    Die Strände von Kambodscha erleben

    Tag 16 – Auf zur Entspannung am Strand

    Heute verabschieden Sie sich von Kep. Nach dem Frühstück fahren Sie mit einem Minibus in etwa 2 1/2 Stunden entlang der Küste nach Sihanoukville.

    In Sihanoukville haben wir für die nächsten 4 Nächte ein stilvolles Hotel am Otres Beach ausgesucht. Die Zimmer sind klimatisiert und mit weiteren Annehmlichkeiten ausgestattet. Ein Pool für entspannte Stunden steht auch zur Verfügung.

    3 Wochen Kambodscha - Reisende entspannen im Liegestuhl in Sihanoukville

    Einfach mal entspannen

    Tag 17 bis 19 – Strandleben

    Sihanoukville – dieser tropische Badeort mit vier langen Stränden und einem hellblauen Meer ist besser entwickelt als andere Strandorte in Kambodscha.

    Im Sonnenuntergang bieten die kambodschanischen Verkäufer hier Gambas, Krebse und Tintenfische an, die sie auf einem Grill frisch für Sie zubereiten. Sie können auch von Sihanoukville aus Insel- und Schnorcheltouren machen.

    Reisende beim typischen kambodschanischen Abendessen

    Gemütliche Abende verbringen

    Tag 20 – Rückfahrt nach Phnom Penh & Tag 21 Abreise nach 3 Wochen Kambodscha

    Heute reisen Sie mit dem bequemen Überlandbus zurück in die Hauptstadt Phnom Penh.

    Sie haben für den Rest des Tages dort noch etwas Freizeit und können sich etwas entspannen oder letzte Souvenireinkäufe auf einem der vielen Märkte erledigen.

    Sie übernachten ein letztes mal im Hotel in Phnom Penh. Am nächsten Tag fahren Sie selbstständig zum Flughafen. Dann geht es für Sie nach 3 Wochen Kambodscha zurück in die Heimat, aber mit vielen tollen Erinnerungen und Eindrücken Ihrer Rundreise im Gepäck.